„Raise the bar“ – Mein Vortrag beim WordCamp Italia 2022

Am vergangenen Wochenende gab es endlich wieder ein WordCamp in Italien. „Offline“, so wie es sich [meiner Meinung nach] gehört. Nachdem wir uns in den letzten beiden Jahren notgedrungenerweise mit Online-Events begnügen mussten, war es nun höchste Zeit für ein „richtiges“ WordCamp, bei dem man alte Freunde wiedersehen aber auch neue WordPress-Enthusiasten kennen lernen kann.

Mein Vortrag war nicht geplant, ich bin kurzfristig als Ersatz für einen erkrankten Sprecher eingesprungen. Normalerweise rechne ich (pi * Daumen) eine Stunde Vorbereitung/Minute Sprechzeit. Hier hatte ich nur wenige Stunden zur Verfügung. Die Idee für das Thema hatte ich aber schon länger im Kopf, was für die Vorbereitung doch ein enormer Vorteil war.

Worum geht es bei „Raise the bar“?

An sich ist die Grundidee, Softwarequalität durch Tests und Analysen zu steigern, nicht wirklich neu. Die Thematik ist heutzutage aber viel greifbarer und stellt auch für Einsteiger keine unüberwindbare Hürde mehr dar. Vorausgesetzt natürlich, man weiß, wo und wie man am besten beginnt. Die Tools haben sich zudem auch sehr weiterentwickelt, was die Tasks stark vereinfacht.

In meinen Folien (Link zum PDF) beschreibe ich eine Liste von Dingen, die dazu beitragen , die Qualität unserer Software (sprich WordPress Plugins) zu erhöhen:

So stellen UnitTests, welche frühzeitig ein- und häufig ausgeführt werden, das Fundament dar. Ich gehe davon aus, dass viele Entwickler aus dem PHP-Bereich von PHPUnit bereits gehört haben. Wenn man Tests isoliert – und ohne WordPress – ausführen will kommt man zudem an einem Mock-Framework nicht vorbei. Mein Favorit für diese Aufgabe ist Brain Monkey.

Als logischen nächsten Schritt sehe ich den Einsatz einer statischen Analyse des Codes an. Meine Wahl fiel hierbei auf PHStan, für das es eine sehr brauchbare WordPress Extension gibt. Hiermit lassen sich unklare Definitionen oder potenzielle Bugs in den PHP-Dateien sehr schnell auffinden. Die Hinweise in der Ausgabe helfen zudem sehr bei der Beseitigung der Probleme.

Ich gehe in den darauffolgenden Folien auch auf Coding Standards, Peer Reviews, Quality Gates, Code als Dokumentation und die notwendige Automatisierung des gesamten Prozesses ein. Ich habe gesehen, dass das Interesse an diesen Themen recht groß ist, was mich auch dazu motiviert hat, diesen Artikel zu verfassen und weitere zu planen.


Das Video zum Vortrag „Raise the bar“ werde ich – sobald eine Übersetzung vorliegt – hier ebenso verlinken. Bis dahin würde mich interessieren, was ihr in den Kommentaren zum Thema beisteuern könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: