Übersetzer gesucht …

Gestern habe ich nun schon die Version 0.4 des Multisite Language Switcher in das WordPress System geschickt. Weil ich davon überzeugt bin, dass das Plugins für eine große Anzahl von Anwendern nützlich sein dürfte, arbeite ich gerade ein wenig an der Promotion des Projekts. Zudem bereite die Dokumentation auf Italienisch und eine englischsprachige Version meiner Website vor.

Der Knackpunkt speziell bei diesem Projekt ist wohl, möglichst viele Übersetzungen anzubieten, um das Plugin einem großen Kreis von Anwendern zugänglich zu machen. Allerdings gestaltet sich genau der Punkt schwieriger als angenommen. Alle Freelancer, die ich kenne, haben entweder keine Zeit oder haben noch nie mit gettext-Dateien gearbeitet und wollen sich scheinbar damit auch nicht anfreunden. „Übersetzer gesucht …“ weiterlesen

Multisite Language Switcher 0.1

Nach meinem recht erfolgreichen Speech auf dem Wordcamp 2011 in Mailand war klar, dass der von mir eingeschlagene Weg, WPML aus meinen Blogs zu verbannen und das Multsite-Feature von WordPress zu benutzen, um eine mehrsprachige Website zu betreiben, nicht nur für mich interessant ist. Der einzige Haken bestand darin, dass eines der wichtigsten Merkmale zu implementieren war:

Die Relationen zwischen den mehrsprachigen Artikeln und Seiten sollten mindestens herzustellen sein. In den letzten Tagen hatte ich einige freie Zeit, die ich dann auch sinnvoll für eine Lösung dieses „Problems“ nutzen konnte. Gestern habe ich dann die erste Version des Multisite Language Switcher, welche bereits einen ordentlichen Funktionsumfang besitzt, um mit einer mehrsprachigen Installation durchstarten zu können, ins WordPress-System übertragen. „Multisite Language Switcher 0.1“ weiterlesen

WP – Multilingua mit dem Multisite-Feature

In einigen Tagen findet das Wordcamp 2011 in Mailand statt. Auch in diesem Jahr werde ich wieder dabei sein. Statt aber – wie im vergangenen Jahr – „nur“ als Besucher teilzunehmen, habe ich mich diesmal für einen der Slots angemeldet, um auch einmal vor einem Publikum etwas von meinen Erfahrungen weiterzugeben und auf Fragen aus der Community direkt antworten zu können.

Da ich es – durch meine privaten Projekte und durch Aufträge von Kunden – immer häufiger mit mehrsprachigen WordPress-Installationen zu tun habe, lag es nahe, dass ich mich genau auf dieses Thema vorbereite und dabei gleich etwas aufarbeite, dass mir nun schon seit einiger Zeit „auf den Fingern brennt“. „WP – Multilingua mit dem Multisite-Feature“ weiterlesen

GenericDecorator mit Durchschlag

Gleich eines vorweg: Das ist wieder einmal ein Artikel zu einem sehr speziellen Detail der Implementierung eines Design Patterns in PHP, was unter Umständen furchtbar langweilig sein kann, wenn man mit der Materie eher wenig zu tun hat. Wer sich für solche Sachen eher nicht interessiert, ist mit diesem Artikel also schlecht bedient. Nachdem ich das nun losgeworden bin, will ich gleich mal durchstarten und die Eckdaten der Umgebung kurz beschreiben, für die ich in letzter Zeit fast ausschließlich entwickle. „GenericDecorator mit Durchschlag“ weiterlesen

XML-Daten mit WordPress anzeigen

Komische Überschrift? Finde ich auch. Aber „XML-Daten mit WordPress anzeigen“ ist nur ein Teil des Longtail, mit dem Leute hier von den Suchmaschinen auf mein Blog losgelassen werden. Daran ist ja erst mal nichts auszusetzen. Ganz im Gegenteil! Problematisch wird es nur, wenn ich in etwa verstehe um was es geht und dann sehe, dass Code von steinzeitlichen Artikeln aufgegriffen wird, der nicht mehr dem aktuellen Stand der Dinge entspricht. Und weil bei mir gerade das Gegenstück zu einer Schreibblockade ausgebrochen ist, will ich da mal ein paar Informationen hinterher schicken. „XML-Daten mit WordPress anzeigen“ weiterlesen