Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

WinCVS und PuTTY

Wenn man sich die früher Updates von einem CVS-Server via SSH holen wollte und dafür WinCVS und PuTTY eingesetzt hat, war das erste Setup immer etwas hakelig, weil unglaublich viele Dinge eingerichtet werden mussten.

In der aktuellen WinCVS-Version (2.0.9.1) hingegen wird auf alle zusätzlichen Schritte bei der Einrichtung verzichtet. Es reicht nun beim checkout eines Moduls, den kleinen Button rechts neben dem CVSROOT anzuklicken, SSH auszuwählen und die entsprechenden Parameter (Username, Pfad zum SSH-Key usw.) einzutragen. Die von Putty generierten Schlüssel kann man natürlich auch weiterhin verwenden.

Noch mehr Komfort erreicht man, wenn man aus der Sammlung der PuTTY-Programme den Pagent einsetzt. Eine gut gelungene Anleitung, wie PuTTY installiert wird, wie man die Schlüssel erzeugt und dann den Pagent so einrichtet, dass er automatisch beim Systemstart, die entsprechenden Keys lädt und im Speicher bereit hält, findet man im Wiki von bsdforen.de.

Das könnte Dich auch interessieren:

Deine Meinung ist uns wichtig

*