Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

Warum ich Ulrike nicht mag …

Dass ich den Namen Ulrike gewählt habe, ist reiner Zufall. Ich entschuldige mich deshalb auch bei allen Ulrikes dieser Welt: „Ich habe kein Problem mit euch. Ich kenne nur niemanden näher, der diesen Namen trägt, und deshalb müsst ihr heute den Sündenbock spielen.“ Ulrike ist mit ganz anderen Namen unterwegs. Und wahrscheinlich ist sie auch gar keine Frau …

Vermutlich hat sie mit ihrem Vornamen ein Problem. Den wechselt sie gern und häufig, aber ich erkenne sie immer wieder. Ihr Schreibstil ist einzigartig. Sie schafft es locker, in fünf Sätzen zehn Rechtschreibfehler zu machen. Die Rechtschreibkorrektur in ihrem Browser hat sie noch nicht gefunden. Und mit der deutschen Grammatik steht sie sowieso auf Kriegsfuß.

Aber eine Sache kann Ulrike richtig gut. Sie findet immer die besten Artikel in meinen Blogs. Nicht etwa die neuen Sachen, die noch nicht so viel hergeben. Erst wenn es ein Artikel in die Top 10 der Suchergebnisse geschafft hat, fällt ihr eben noch etwas ein, dass sie mir unbedingt mitteilen muss.

Eigentlich habe ich kein Problem damit, jemanden einen Follow-Link für seine Mühe zu spendieren. Warum sollte ich auch? Schließlich lebt das Netz von der Vernetzung der Seiten. Aber diese Abstauber-Mentalität von Ulrike geht mir echt auf die Nerven. Also Ulrike, geh und beschmutze die Wände in den öffentlichen Toiletten!

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Ich persönlich finde diese Ulrikes nicht so tragisch. Viel mehr nerven mich die netten Menschen, die mir ein paar freundliche Worte in einem Kommentar hinterlassen und dabei denken, ich würde deren Casinospam oder den Link zu einer billigen XXX-Seite übersehen, nur weil die Url nicht darauf schließen lässt. Darauf fahr ich eher weniger ab.

  2. Ich hätte in einigen Fällen noch nicht einmal ein Problem damit, Ulrikes Kommentare so stehen zu lassen. Aber es sollte mindestens mit dem Thema zu tun haben und wenigstens lesbar sein.

    Manchmal schreibt sie allerdings nur solche „Me too“-Kommentare. Und da will ich ihren nicht vorhanden Einsatz nicht noch mit einem Backlink belohnen. 😉

  3. waelti meint:

    Jetzt wollte ich auf dem alten Artikel hier etwas ´Luft ablassen´ ´- und finde keinen Grund dazu 😉

    Vom Artikel Kommentar-Spam die ´Ulrike´ angeklickt. So nach dem Motto, das ist doch ein persönlicher Angriff.

    Kommt oft anders – hast ja Recht mit deinen Aussagen. Übrigens – ich weiss nicht, wie dieser Artikel im Moment grade rankt. Auch ist bei mir grad eh nichts los. Ich verkneif mir also noch einen Kommentar beim heutigen Artikel. Warte mal ab, was da abgeht und schau in ein paar Tagen nochmal vorbei.

  4. waelti meint:

    Ok, vielleicht hat es ja manch eine Ulrike auch verdient. Das schöne Wochenende. Wünsch ich übrigens auch.

    Leute – ihr habts gehört, Ulrike ist im WE. Weiter geht´s mit dem Hauptartikel: http://lloc.de/kommentar-spam-und-trackback-spam.html

Deine Meinung ist uns wichtig

*