Lizenz zum Hacken

Ich lass mich einfach zu leicht ablenken. Ganz ehrlich!

Vor ein paar Tagen hat mich die nette Dame von uCertify wieder angeschrieben und mich gefragt, ob ich nicht noch mehr zum Thema sagen will. Mit der Erlaubnis bewaffnet, aus den vielen Kursen des durchaus ansehnlichen Angebots wählen zu dürfen, was ich wolle, verschaffte ich mir also einen ersten Überblick … um mich schließlich beim Tagträumen zu ertappen.

Es ist ja nicht so, dass mich eine Zertifizierung zum Oracle DBA nicht interessieren würde. Aber auch das IBM DB2 Zertifikat würde meinen Lebenslauf sicher ganz nett schmücken. Aber solche Aufträge kommen nicht nicht jeden Tag ‚rein und ein paar ernstzunehmende Referenzen kann ich für beide DBMS bereits vorweisen. Zudem ist der Faktor Zeit für die Vorbereitung auf die Prüfungen einfach nicht wegzudiskutieren. „Lizenz zum Hacken“ weiterlesen

uCertify – Beruflich am Ball bleiben

Vor einigen Wochen habe ich die Prüfung zum Zend Certified Engineer absolviert und auch bestanden. Ich bin da auch ein bisschen stolz drauf, muss ich sagen. Allerdings gab es auch einige Nachfragen aus meinem näheren Umfeld. Ich hätte doch schon reichlich Berufserfahrung und warum ich mich noch zusätzlich mit solchen Dingen belasten würde, waren so die gängigsten Anmerkungen. Aber ich kann mir eigentlich nur noch wenige Berufsbilder vorstellen, wo eine ständige Weiterbildung nicht von elementarer Bedeutung ist.

Für einen Softwareentwickler gehört das berufliche „am Ball bleiben“ nach meiner Meinung zum täglichen Pflichtprogramm. Wer das vernachlässigt, bekommt sehr schnell die Quittung, hält man das womöglich über eine längere Zeit so, disqualifiziert man sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst. Damit ein möglicher Arbeitgeber (oder auch Kunde) überhaupt einschätzen kann, wie es um unsere Kenntnisse und Erfahrungen bestellt ist, ist es von großem Vorteil, wenn man auch einige aktuelle Qualifizierungen vorzeigen kann. „uCertify – Beruflich am Ball bleiben“ weiterlesen