Vergessen lassen

Ich habe heute damit begonnen, die ersten Artikel zu löschen, die es tatsächlich geschafft haben, hier älter als 6 Jahre zu werden. „Ihr Dasein gefristet haben“ wäre fast die treffendere Formulierung, denn der Informationswert der Texte war durch das „Reifen“ hier im Blog bedenklich tief gesunken. Weitere Aktionen dieser Art werden sicher folgen.

Schon vor Ewigkeiten begannen ja die Diskussionen darüber, wie man damit umgeht, dass das Netz theoretisch nichts vergisst, soll doch das Vergessen eine der wichtigsten Eigenschaften des menschlichen Gedächtnisses darstellen, um beispielsweise das Lernen als solches überhaupt erst zu ermöglichen, indem veraltete oder irrelevante Informationen durch neue oder korrigierte Erkenntnisse überlagert werden. „Vergessen lassen“ weiterlesen