myLCO – Es geht weiter …

Ich habe das WordPress-Plugin myLCO, welches ich bereits vor mehr als 20 Monaten freigegeben hatte, eine ganze Weile sehr vernachlässigt. Mir erschien die Nachfrage einfach zu gering, auch wenn ich an dieser Stelle zugeben muss, dass ich nicht sehr viel Zeit in die Bewerbung des Plugins gesteckt hatte. Inzwischen scheint jedoch das Interesse an meiner Lösung für die Backlink-Verwaltung im Backend von WordPress neu erwacht zu sein.

Mit der Version 0.7 habe ich vor einigen Tagen bereits die neueste Version des PHP Simple HTML DOM Parser in das Plugin integriert. myLCO benutzt diesen Parser, um die Links recht sicher und auch etwas fehlertoleranter festzustellen. Es gibt einfach zu viele Webseiten mit zu vielen Fehlern, so dass man den in PHP enthaltenen DOM-Parser als Lösung ausschließen muss. „myLCO – Es geht weiter …“ weiterlesen

myLCO – WP-Plugin zum Checken von Backlinks

In den letzten Tagen habe ich mich den Social Networks eher rar gemacht. Das lag aber nicht an der Frühjahrsmüdigkeit oder an irgendwelchen Burnout-Symptomen. Ganz im Gegenteil. Nachdem Piet von Netzpanorama kürzlich das Plugin Slide2Comment von Long vorgestellt hatte, fiel mir wieder eine Idee ein, die ich noch nicht realisiert und schon zu lange vor mich hergeschoben hatte: Einen Backlink-Checker für WordPress

Jeder, der seine Website in den Suchergebnissen auf die vorderen Plätze befördern will, weiß wahrscheinlich, wie wichtig Links von anderen Seiten sind, die auf die eigenen Seiten zeigen und dabei im Idealfall auch noch sinnige Keywords enthalten, die für das Projekt wichtig sind. Im besten Fall sind die Inhalte der Website so interessant, dass zahlreiche Website-Betreiber gar nicht anders können und freiwillig verlinken, was das Zeug hält. Weil dieser Fall aber nicht so häufig eintritt, wird man oft dazu gezwungen, sich geeignete Linkpartner zu suchen.

In einer heilen Welt könnte man sich einfach viele Linktauschpartner suchen, die Konditionen vereinbaren, den Link zur eignen Website setzen lassen und dabei zuschauen, wie das Projekt in den Suchergebnissen nach oben klettert. Aus verschiedenen Gründen kommt es jedoch vor, dass diese Links einfach verschwinden. Eine Websites, welche eben noch einen wichtigen Partner darstellte, um ganz vorne mitspielen zu können, wird über Nacht eingestellt. Ein anderer Partner stellt das Layout seiner Seite komplett auf den Kopf und vergisst mal eben den vereinbarten Backlink.

Von all den netten Leuten, die von einer Minute zu anderen, einen gemachten Deal vergessen können, will ich gar nicht erst anfangen. Wie auch immer. Wer solche Partnerschaften nicht irgendwo schriftlich festhält und die Existenz der Links nicht regelmäßig prüft, wird schnell zum Opfer solcher Geschehnisse. Im Netz gibt es zahlreiche Services, welche die Backlink-Verwaltung für Website-Betreiber übernehmen. Zudem gibt es auch einige Desktop-Anwendungen, die durchaus gut Arbeit leisten. Aber ein paar Dinge stören mich ganz gewaltig an diesen Lösungen.

Möglicherweise werden auch solche Dienste mal eben eingestellt, weil der Besitzer kein Interesse mehr daran hat. Oder die Dienstleistung wird kostenpflichtig, weil der Betrieb und die Wartung von -zig tausend Websites einfach zu teuer wird. Andererseits darf man bei der Nutzung von kostenfreien Services auch nicht vergessen, dass die Daten eben nicht geheim sind und wenigstens vom Betreiber gelesen werden können. Vermutlich lässt sich diese Liste von Gründen ohne Problem endlos weiterführen.

Aber um auf den Punkt zu kommen, bringe ich nun das WordPress-Plugin myLCO ins Spiel. Der Name des Plugins ist übrigens nur eine Abkürzung für my Link-Check.org. Auf dieser Domain wird das Plugin (vielleicht) mittelfristig angeboten werden. Vorläufig verbleibt es jedoch hier und  Link-Check.org leitet einfach auf meine Domain um. Was myLCO genau macht und was das Plugin jetzt schon kann, wird auf der Seite zum Plugin näher beschrieben. Wer das Plugin kommentieren möchte, Anregungen hat oder irgendetwas loswerden will, das mit myLCO zu tun hat, darf sich gern auf dieser Seite hier verewigen.