Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

Quicktipp: Entfernen von „QuickEdit“-Links

Ich hatte hier heute eine eine recht einfache Geschichte auf dem Tisch, die sich aber bei genauerer Betrachtung wieder als recht interessant erwies. Zur Zeit nerve ich meine Teamkollegen hier gerade, Namespaces einzusetzen, um einerseits Kollisionen zu vermeiden und um andererseits den Code lesbarer zu halten und letztlich besser zu organisieren. Die Idee ist – zu meiner großen Freude – gut angenommen worden.

Da unsere Plugins hier direkt auf den Kunden zugeschnitten sind und wir zudem die Kontrolle darüber haben, welche PHP Version auf den Servern läuft, ist das Ganze überhaupt erst durchführbar. Namespaces sind ja erst mit der Version 5.3 eingeführt worden und obwohl, PHP 5.2 meines Wissens nach seit Januar 2011 keine Updates mehr erhalten hat, ist die Version noch bei sehr vielen Hostern installiert.

quickedit

Um direkt mal den Einsatz von Namespaces in WordPress-Plugins zu zeigen, gibt es hier die schnelle Lösung zum Entfernen des „QuickEdit“-Links in der Tabelle der Posts (oder auch anderer Post Types) in der WordPress-Administration. Das hat in der Tat etwas von meinem letzten Artikel, der sich auf die Verlinkungen in der Liste der Plugins bezog:

Hier beim Kunden haben wir uns darauf geeinigt, einem Vorschlag bei Stackexchange zu folgen und setzen den Namespace auf WPSE (bzw. eine Kennung des Projektes) und unseren Benutzernamen bei WordPress. Wie man sehen kann, ist auch das Registrieren eines Filters nicht viel komplizierter als sonst. Weitere umfangreiche (sehr empfehlenswerte) Infos dazu gibt es übrigens auf der gerade verlinkten Seite.

Um auf den „QuickEdit“-Link zurückzukommen:

Der ist natürlich nur einer von 6 möglichen Verlinkungen. Das $action-Array enthält außerdem – je nach Zustand des Posts – Items mit den Schlüsseln edit, trash, untrash, delete und/oder view. Das obige Beispiel befragt die WordPress-Installation, ob es sich um einen Admin (bzw. um einen User mit manage_options-Rechten) handelt und entfernt bei negativem Bescheid den Link.

Wie behandelt ihr das Thema Namespaces? Setzt ihr solche Techniken ein? Wenn nein, warum nicht…

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Nein, ich setze sie nicht ein. Klare antwort 😉 warum nicht ist ebenso einfach wie simpel: Ich wusste garnicht dass es die Dinger gibt! Jetzt wo ich das gelesen habe, erscheint es mir als unglaublich Sinn- und Wertvoll. Es tut der Übersichtlichkeit einen Gefallen und vereinfacht so einiges. Gut das ich über deinen Artikel gestolpert bin.

    LG

  2. Wusste ich bis jetzt auch nicht was das ist, vielen Dank für die Info.
    Nun da ich Namespaces kenne, werde ich die auch einsetzten, wenn ich Erfolg damit habe, gebe ich ne Rückmeldung.

Deine Meinung ist uns wichtig

*