Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

myLCO – Es geht weiter …

Ich habe das WordPress-Plugin myLCO, welches ich bereits vor mehr als 20 Monaten freigegeben hatte, eine ganze Weile sehr vernachlässigt. Mir erschien die Nachfrage einfach zu gering, auch wenn ich an dieser Stelle zugeben muss, dass ich nicht sehr viel Zeit in die Bewerbung des Plugins gesteckt hatte. Inzwischen scheint jedoch das Interesse an meiner Lösung für die Backlink-Verwaltung im Backend von WordPress neu erwacht zu sein.

Mit der Version 0.7 habe ich vor einigen Tagen bereits die neueste Version des PHP Simple HTML DOM Parser in das Plugin integriert. myLCO benutzt diesen Parser, um die Links recht sicher und auch etwas fehlertoleranter festzustellen. Es gibt einfach zu viele Webseiten mit zu vielen Fehlern, so dass man den in PHP enthaltenen DOM-Parser als Lösung ausschließen muss.

Allerdings war dies nur als ein Anfang zu verstehen, um die in der letzten Zeit signalisierten Probleme bei der Erkennung von Links beheben zu können. Heute habe ich die Version 0.8 in das WordPress Plugin Directory übertragen. Diese Version enthält neben zahlreichen Fixes einige Verbesserungen, welche die Art und Weise, wie der PR der eingetragenen Seiten festgestellt wird, betreffen.

myLCO setzt für das Ermitteln des Google PageRanks auf den Service von WebInfoDB. Inzwischen braucht es einen API-Key, um den Service nutzen zu können. Diesen Schlüssel erhält man kostenfrei nach der Registrierung. Bis zu 500 Abfragen am Tag kann man damit ausführen. Sollte die Anzahl der erlaubten Requests zu knapp bemessen sein, kann man Credits erwerben, die ein größeres Volumen ermöglichen.

Have fun!

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Hi Dennis,

    zuallererst wollte ich mich bedanken, für dieses großartige Plugin. Es ist gut verständlich, einfach und frei zu nutzen. In den letzten Monaten hat es gute Dienste geleistet.
    Leider habe ich im Dashboard des Plugins nun aber folgende Fehlermeldungen:

    „Warning: simplexml_load_file() [function.simplexml-load-file]: URL file-access is disabled in the server configuration in /var/www/meine-seite/wp-content/plugins/mylco/include/myLCOoptions.php on line 167

    Warning: simplexml_load_file(http://data.alexa.com/data?cli=10&dat=s&url=http-meine-Seite) [function.simplexml-load-file]: failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /var/www/meine-seite/wp-content/plugins/mylco/include/myLCOoptions.php on line 167

    Warning: simplexml_load_file() [function.simplexml-load-file]: I/O warning : failed to load external entity „http://data.alexa.com/data?cli=10&dat=s&url=http-meine-seite“ in /var/www/meine-seite/wp-content/plugins/mylco/include/myLCOoptions.php on line 167″

    Genau gesagt, sind diese in der „Alexa“ Spalte gelistet. Das auch für jede Seite, welche ich damit manage. Klicke ich nun auf meine URL, geht zwar die nächste Seite auf, jedoch ist keiner der eingetragenen Backlinks mehr zu sehen. Die Anzahl und alles andere aber schon. Nur die URL´s selbst sind nicht mehr da. Leider kann ich damit nicht mehr viel Anfangen. Vielleicht weißt du einen Rat.

    Auch die Seite, auf der man den API Schlüssel beantragen konnte, blendet seit geraumer Zeit folgende Meldung ein:

    „Sorry, we are currently not accepting API applications.“

  2. realloc meint:

    Hallo Habanero,

    ich werd‘ mir das am Dienstag mal anschauen, wenn ich wieder im Office bin. Möglicherweise hat Dein Hoster auch was an der Konfiguration geändert …

  3. Mein Hoster ist eigentlich sehr beständig. Ich danke dir aber schonmal im voraus, für´s weitere Suchen, sowie für die schnelle Antwort.

  4. realloc meint:

    @Habanero Ich hab Deine Fehlerbeschreibung nun im Issuetracker von myLCO bei GitHub eingetragen. Mehr dazu dann hier: https://github.com/lloc/myLCO/issues/1 😉

  5. Zwischenzeitlich wurde der API-Service abgeschaltet. Damit dürfte es nicht mehr gehen?

    • myLCO ist von mir in den letzten Jahren ziemlich stiefmütterlich behandelt worden. Kürzlich hatte ich eine Nachricht in der Mailbox, die mich über die neue Adresse von rankapi.net unterrichtete. Könnte das was sein?

Deine Meinung ist uns wichtig

*