Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

MSLS 1.0.6 ist nun verfügbar

Ich habe gerade eben die Version 1.0.6 des Multisite Language Switcher in das Plugin Directory bei WordPress.org commited. Die Liste der Änderungen ist jetzt nicht so umwerfend, aber das Signal sollte klar sein: Natürlich geht es bei der Entwicklung des MSLS weiter.

Wem das jetzt alles nicht sagt, dem lege ich das Lesen der Beschreibung des Plugins ans Herz. Für alle anderen – der Vollständigkeit halber – das Changelog der Versionen 1.0.5* und 1.0.6:

1.0.5

  • Filter ‚msls_meta_box_render_select_hierarchical‘ schließt Problem 64
  • Bugfix für Problem 73
  • Sprachdateien für Norwegisch (nb_NO) von Ibrahim Qraiqe hinzugefügt
  • Bugfix für Problem Multisite Language Switcher Options is empty

1.0.6

  • Sprachdateien für Bulgarisch (bg_BG) von Vencislav Raev hinzugefügt
  • A11y fix: Title in den Einstellungen von MSLS ist nun H1 anstelle von H2

die Version war nur kurze Zeit im Plugin Directory, danach sind mir noch die fehlenden Files aufgefallen 😉

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Klaus Rascher meint:

    Ich habe ein Problem mit dem LaguageSwit´cher. Der MSLS ist ziemlich genau das einfache Plugin, das ich brauche. Ich habe zusätzlich ein Plugin „Language Redirect“ eingesetzt, vielleicht haben die Probleme dort angefangen. Jedenfalls auf meiner Multisite ist die Hauptseite xy.com, die zweite Seite xy.com/en/ . Das funktioniert für die Indexseite. Beim Verbinden mit dem MSLS auf einer Unter-Seite verändert sich die Struktur aber in xy.com/en/en/login, korrekt wäre xy.com/en/login. Irgentwo zieht sich der MSLS noch ein en für die Sprache. Gäbe es eine Erklärung?

  2. Klaus Rascher meint:

    Hallo, ich hatte heute schon mal zum MSLS gemailt, nun fällt mir noch etwas auf: nach dem Deaktivieren des MSLS bleibt das Widget im Backend sichtbar (und im Frontend aktiv, zumindest werden Flaggen und Links angezeigt). Vielleicht hat das etwas mit dem schon mitgeteilten Bug zu tun? Ich hatte auch vergessen zu sagen, dass der Fehler (die fehlerhafte Adressierung) im Frontend stattfindet und im Backend der MSLS die Seiten wunderbar verknüpft und findet.

Deine Meinung ist uns wichtig

*