Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

Lizenz zum Hacken

Ich lass mich einfach zu leicht ablenken. Ganz ehrlich!

Vor ein paar Tagen hat mich die nette Dame von uCertify wieder angeschrieben und mich gefragt, ob ich nicht noch mehr zum Thema sagen will. Mit der Erlaubnis bewaffnet, aus den vielen Kursen des durchaus ansehnlichen Angebots wählen zu dürfen, was ich wolle, verschaffte ich mir also einen ersten Überblick … um mich schließlich beim Tagträumen zu ertappen.

Es ist ja nicht so, dass mich eine Zertifizierung zum Oracle DBA nicht interessieren würde. Aber auch das IBM DB2 Zertifikat würde meinen Lebenslauf sicher ganz nett schmücken. Aber solche Aufträge kommen nicht nicht jeden Tag ‚rein und ein paar ernstzunehmende Referenzen kann ich für beide DBMS bereits vorweisen. Zudem ist der Faktor Zeit für die Vorbereitung auf die Prüfungen einfach nicht wegzudiskutieren.

Dann sind mir die Kurse für die EC-Council Zertifizierungen ins Auge gefallen. Oder besser noch: Der Certified Ethical Hacker ist mir aufgefallen und hat sofort ein paar nette Erinnerungen an die Zeiten wachgerufen, als Filme wie Wargames oder Bücher wie Newromancer genauso frisch waren, wie es die Men in Black III heute sind, und uns Begriffe wie Firewall oder Cyberspace erstmals vertraut gemacht wurden.

Abgesehen von dieser romantischen Sichtweise auf eine durchaus interessante berufliche Tätigkeit ist mir aber wieder einmal bewusst geworden, wie sehr sich die Arbeit in der IT mit den Jahren verändert hat. Es gibt keinen Platz mehr für Alleskönner! Es herrscht in jeder noch so kleinen Nische Bedarf an gut ausgebildeten Spezialisten.

Und je besser die Geschäfte laufen, um so höher wird das Sicherheitsbedürfnis der Unternehmen. Man kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das Sicherheitsrisiko mit dem Erfolg eines Unternehmens sehr schnell ansteigt. Ich glaube, dass ein Techniker, der noch nicht genau weiß, welchen Weg er gehen soll, mit so einer Zertifizierung gut beraten ist. In diesem Feld wird es keinen Mangel an Arbeit geben!

Falls ihr an den Vorbereitungskursen von uCertify interessiert seid, will ich euch noch den Rabattcode verraten, mit dem ihr 10% der Gebühren sparen könnt. Der Code lautet RHA. Ansonsten würde ich mich – wie immer – freuen, wenn ihr nun fleißig kommentiert!

Das könnte Dich auch interessieren:

Deine Meinung ist uns wichtig

*