Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

Komodo Editor

Meinen Lieblingseditor für Python und PHP gibt es nun kostenlos. Naja, besonders teuer war die „Komodo Personal Edition 3.5“ ja auch nicht, sodaß ich nicht unbedingt Tränen vergossen habe, als ich mir den neuen Editor installiert habe. Und doch werde ich meine „alte“ Version weiterhin verwenden. Und zwar solange, bis mir einer verrät, wo ich den Code Browser finden kann. Oder die von Active State haben den wirklich mit Absicht vergessen und man kommt nur in den Genuß dieses Features, wenn man die entsprechend teure Version „Komodo IDE“ kauft. Ist aber komisch, daß man auf diesem Werbebildchen der Downloadseite den Code Browser gleich neben dem Project-Tab „erahnen“ kann.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Komodo war der erste Editor den ich benutzt habe. War eigentlich zufrieden damit, aber später habe ich Notepad++ und Sublime 2 entdeckt und das war das letzte mal das ich Komodo auf meiner Festplatte gesehen haben. Trotzdem tolles Programm für Neueinsteiger.
    LG Norman.

    • realloc meint:

      Ich bin inzwischen voll auf PhpStorm umgestiegen und kann deshalb nicht wirklich viel zur aktuellen Version des Komodo sagen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*