Ein bisschen Lektüre für die Feiertage

Heute ist Freitag, der 22. Dezember … für die nächsten 11 Tage könnte ich theoretisch faulenzen und einfach feiern, ohne auch nur an Arbeit zu denken. Allerdings weiß ich bereits jetzt, dass ich dann irgendwann anfange mich zu langweilen und ich mich dann dringend beschäftigen muss. Für diesen demnach sehr wahrscheinlichen Fall lege ich mir schon mal eine kurze Liste von Themen zurecht, die mich in den Wochen nach den Feiertagen sowieso begleiten werden.

Ich experimentiere gerade mit der Automatisierung einiger Prozesse bei der Entwicklung unserer Produkte. Manche Dinge müssen eventuell neu durchdacht werden. Andere schreien nur danach automatisiert zu werden, weil der reine Ablauf der Tätigkeiten schon jetzt durchweg stupide ist. Einige Technologien sind durch die Expertise von vielen Mitarbeitern in den Java-Teams bereits vorgegeben, weil sie bereits fest zum Alltag gehören, und es vermutlich einfach müssig wäre, bewährte Lösungen in Frage zu stellen.

Die Devise heißt hier ganz einfach: Defizite durch Nachschlagen ausgleichen.

Und ihr so? Welche Wissenslücken wollt ihr noch ausgleichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.