Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

Quicktipp: Entfernen von „QuickEdit“-Links

Ich hatte hier heute eine eine recht einfache Geschichte auf dem Tisch, die sich aber bei genauerer Betrachtung wieder als recht interessant erwies. Zur Zeit nerve ich meine Teamkollegen hier gerade, Namespaces einzusetzen, um einerseits Kollisionen zu vermeiden und um andererseits den Code lesbarer zu halten und letztlich besser zu organisieren. Die Idee ist – […]

Manage Plugins: Links zu WordPress-Plugins hinzufügen

Heute mal ein kurzer Artikel, der sich vor allem an Entwickler richtet, die sich unter anderem mit der Programmierung von WordPress-Plugins beschäftigen. Ich hatte heute etwas zu erledigen, dass ich gerne teilen möchte, weil es durchaus die Usability (oder aber wenigstens den Komfort für Kunden) erhöht, wenn man beispielsweise Links zur Konfiguration eines Plugins auch […]

Custom Post Types Quickstart

Ich bin immer wieder erstaunt, wie einfallsreich so mancher Kollege vorgeht, die verschiedenen Arten von Inhalten unserer Kundschaft zu organisieren, ohne Custom Post Types einzusetzen. Fast scheint es, als wenn um jeden Preis vermieden werden soll, die nach meinem Empfinden äußerst sinnvolle Möglichkeit einzusetzen, eigene Typen von Posts definieren zu können.

Kurzes Statement zu wpautop

Weil das in meiner unmittelbaren Umgebung gerade thematisiert wird: Nicht alle Nutzer finden den wpautop-Filter lästig oder einfach nur *PIEP*. Ich bin überzeugt davon, dass diese Aussagen auf Informationen beruhen, die sich auf ältere WordPress-Versionen beziehen. Zudem finde ich solche Verallgemeinerungen sowieso gefährlich, wenn es doch scheinbar darum geht, ein Symptom zu kurieren.

Mehrsprachige JavaScript Strings in WordPress-Plugins

Es wird heutzutage ja reichlich mit JavaScript gearbeitet, vor allem wenn es ums UI geht. Nicht selten muss dann auch der eine oder andere String ausgegeben werden, welche natürlich auch übersetzbar sein sollten, wenn man eine mehrsprachige Website plant bzw. bereits betreibt.