Querdenkender Webworker mit WordPress-Affinität

RequireJS und WordPress

Ich bin gerade dabei, über die Möglichkeiten nachzudenken, die mir zur Verfügung stehen, um den gewachsenen Beständen an JavaScript-Codes Herr zu werden, welche mich in einem zukünftigen Projekt bereits erwarten. Einerseits könnte ich wohl versuchen, die Sourcen in Dateien zu organisieren, sodass man sie dann leicht mit Hilfe von Conditional tags laden könnte.

underscore.js – Objekt nach Memberwerten sortieren

Die JavaScript-Library underscore.js it ja nun schon seit dem Erscheinen der WordPress Version 3.5 fester Bestandteil der Installation. Wie man seine Scripten in WordPress richtig einbindet und die Abhängigkeiten gleich mit auflöst, hatte ich in einem anderen Post bereits besprochen. Heute soll es um ein konkretes Problem gehen, bei dem sich Helperfunktionen von underscore.js als […]

CSS & JS richtig einbinden

Im WordPress Theme Directory immer seltener anzutreffen, in freier Wildbahn sieht man sie aber noch häufig: hardkodierte Referenzen zu CSS- oder JavaScript-Dateien im Header bzw. Footer des Themes. Es muss wohl daran liegen, dass sich einige Webdesigner nicht so richtig mit PHP anfreunden wollen und/oder aber Angst haben, da etwas falsch zu machen. Anders kann ich […]

Was das prototype.js-Framework leistet …

… wenn man nur will, will ich gern noch hinzufügen. Ich wundere mich immer wieder, wenn ich merke, wie schwer sich einige Programmierer damit tun, Frameworks als das zu akzeptieren, was sie vor allem sein sollen: eine Arbeitserleichterung bei der Entwicklung von zeitgemäßen Web-Anwendungen. Im Fall des prototype.js-Framework werden sogar Argumente vorgebracht, bei denen ich […]